Was ist Pfiff2? arrow Literatur

Projekttr?ger

PFIFF ist ein vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales im Rahmen der bundesweiten Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) gefördertes Projekt.logo_der_inqa.jpg
 
Literatur Drucken

Sie haben Interesse an weiterführender (wissenschaftlicher) Literatur rund um das Thema „geistige Leistungsfähigkeit“? Wir haben eine kleine Auswahl für Sie zusammengestellt:


Denksport hilft Unfälle zu vermeiden: das Übungsheft / Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V., Unfallforschung der Versicherer, Berlin (Hrsg.) [Autoren: Falkenstein, M., Gajewski, P.]: Berlin: Hrsg., 2010.

Falkenstein, M: Ältere Arbeitnehmer:
Das Projekt PFIFF. In: Seyfried B (Hrsg.): Ältere Beschäftigte: zu jung, um alt zu sein. Konzepte - Forschungsergebnisse - Instrumente (S 73-81). Bielefeld: Bertelsmann Verlag, 2011.

Freude G, Falkenstein M, Rose U, Haas K (2011).
A German program to promote cognitive capacities of aging workers in the car industry. In: Nyg?rd C-H, Savinainen M, Kirsi T, Lumme-Sandt K (eds.): Age management during the life course. Proc. of the 4th symposium on work ability (306-313). Tampere: Tampere Univ. Press.

Freude, G., Falkenstein M., Wild-Wall N., Gajewski P., Zülch J., Stahn C., Sturm P., Pech E. (2008).
Geistig fit im Beruf! Wege für ältere Arbeitnehmer zur Stärkung der grauen Zellen. INQA, Initiative Neue Qualität der Arbeit. Dortmund: BAuA.

Freude G, Falkenstein M, Zülch J (Bearb.): Förderung und Erhalt intellektueller Fähigkeiten für ältere Arbeitnehmer. Abschlussbericht des Projekts "Pfiff". Dortmund: Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA), 2009 (2010) (INQA-Bericht, Nr. 39).

Gajewski, P. (2010). Training von kognitiven Funktionen bei Beschäftigten der
Automobilindustrie: Grundlagenforschung und ihre Anwendung im Rahmen von Projekt PFIFF.
In: Marie-Luise und Ernst Becker Stiftung (Hrsg.): Gesundheit, Qualifikation und Motivation älterer Arbeitnehmer - messen und
beeinflussen. Dokumentation der Tagung am 01. und 02. Oktober 2009 in Bonn (S 102-109). Köln: Hrsg.

Gajewski, P.D., Wild-Wall, N., Schapkin, SA., Erdmann, U., Freude, G., Falkenstein, M. (2010). Effects of Aging and Job Demands on cognitive flexibility assessed by task switching. Biological Psychology, 85(2), 187-199.

Gajewski, P. & Falkenstein, M. (2009). Fluide kognitive Funktionen bei Beschäftigten in der Automobilindustrie.
In: Freude G, Falkenstein M, Zülch J (Bearb.): Förderung und Erhalt intellektueller Fähigkeiten für ältere Arbeitnehmer.
Abschlussbericht des Projekts "Pfiff" (S 31-39). Dortmund: Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA), (INQA-Bericht, Nr. 39).

Gajewski, P., Wild-Wall, N. & Falkenstein, M. (2009). Einfluss von Arbeitsplatzanforderungen auf kognitive Kontrollfunktionen bei älteren Beschäftigten. Eine psychophysiologische Studie. In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (Hrsg.): Arbeit, Beschäftigungsfähigkeit und Produktivität im 21. Jahrhundert. Bericht zum 55. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft, Dortmund, 4.-6. März 2009 (S 373-376). Dortmund: GfA-Press.

Gajewski, P. D., Wild-Wall, N. & Falkenstein, M. (2010). Effekte von langfristigen Arbeitsplatzanforderungen auf exekutive Funktionen bei älteren Beschäftigten: Eine elektrophysiologische Studie. Zeitschrift für Neuropsychologie, 21, 204.

Gajewski, P. D., Wipking, C., Falkenstein, M. & Gehlert, T. (2010). Dortmunder Altersstudie: Studie zur Förderung der Hirnleistungsfähigkeit bei Älteren. Berlin: GDV, Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft;Unfallforschung der Versicherer (Forschungsbericht; VV04).

Gajewski P.D., Falkenstein, M. (im Druck).
Neurocognition of Aging in working environments. Zeitschrift für Arbeitsmarktforschung/Journal of Labour Market Research, Gajewski, P.D., Falkenstein, M. (2011). Improvement of cognition and electrophysiological brain activity in older adults after training: comparison between cognitive, physical and relaxation training. Aging Clin Exp Res 23 (Suppl): 161.

Gehlert, T., Gajewski P.D., Falkenstein, M.: Unfallforschung kompakt. Kognitives Training im Alter. Berlin: GDV, Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft, 2011

Stahn, C. (2009). Einflussfaktoren auf die kognitive Leistungsfähigkeit bei Beschäftigten in der Automobilindustrie. Bericht zum 55. Arbeitswissenschaftlichen Kongress vom 4.-6. März 2009 an der Technischen Universität Dortmund. Dortmund: GfA-Press. 

Wild-Wall, N., Gajewski, PD. & Falkenstein, M. (2009). Kognitive Leistungsfähigkeit älterer Arbeitnehmer. Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie, 42, 299-304.

Wild-Wall, N.; Gajewski, P.D. Falkenstein, M. Zusammenhänge kognitiver Funktionen mit den Arbeitsplatzanforderungen bei älteren Produktionsbeschäftigten. In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (Hrsg.), Schütte M (Schriftltg): Mensch, Technik, Organisation - Vernetzung im Produktentstehungs- und -herstellungsprozess. 57. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft, Techn. Univ. Chemnitz, 23.-25.03.2011 (S 61-65). Dortmund: GfA-Press, (2011).